Slider

[Rezension] Dark Love - Dich darf ich nicht finden

Donnerstag, 7. Juli 2016


Dark Love - Dich darf ich nicht finden ● Autor/in: Estelle Maskame  ● Verlag: Heyne ● erschienen am 13.06.2016 ● 464 Seiten ● Broschiert ● 9,99 € ● Kaufen?

Rezension enthält keine Spoiler!

Dark Love - Dich darf ich nicht lieben
Dark Love - Dich darf ich nicht finden
Dark Love - Dich darf ich nicht begehren

Vor genau dreihundertneunundfünzig Tagen hat Eden ihn zuletzt gesehen – ihren Stiefbruder Tyler. Den Jungen, den sie heimlich liebt. Den sie aber eigentlich nicht lieben darf, weil ihre Familie strikt dagegen ist. Doch nun endlich werden sie einen herrlichen Sommer gemeinsam verbringen: in New York, der Stadt, die nie schläft. Mit tausend Schmetterlingen im Bauch kommt Eden am Flughafen an, und als sie in Tylers smaragdgrüne Augen blickt, ist es auch schon um sie geschehen. Gemeinsam streifen sie durch den Big Apple, und es wird immer klarer, dass die beiden nicht voneinander losgekommen sind. Werden sie ihren verbotenen Gefühlen widerstehen können?

Sehnsüchtig habe ich auf den zweiten Teil der Dark Love Trilogie gewartet und das Schätzchen ist natürlich direkt nach erscheinen in mein Bücherregal eingezogen. Nachdem ich den ersten Teil so sehr geliebt habe, blieb mir gar nichts anderes übrig als sofort mit dem lesen zu beginnen. Falls ihr den ersten Teil noch nicht gelesen habt, verlinke ich hier auf dem Cover die Rezension. 

Rezension Teil 1
Zum Schreib- und Erzählstil von Estelle Maskame kann ich sagen das er mir immer noch wahnsinnig gut zusagt, locker und leicht zu verstehen und trotzdem fesselt er einen in jeder Zeile. Mir fiel es sehr schwer das Buch überhaupt aus der Hand zu legen und so habe ich es in einem Rutsch durchgesuchtet. Das Buch wird wieder aus der Sicht von unserer Protagonistin Eden erzählt.

Dieses mal begleiten wir Eden auf ihrer Reise nach New York zu ihrem Stiefbruder Tyler. Ein Jahr ist nun vergangen und man merkt direkt das sich die Charaktere weiterentwickelt haben und reifer geworden sind. Eden ist nicht mehr so "naiv" wie sie in dem ersten Band herüber kommt und auch Tyler hat sich charakterlich sehr stark verändert, viel gelassener und weniger aufbrausend als zu dem Auftakt der Trilogie. Zu Beginn, was einige Leser als langatmig empfunden haben, wurde sehr viel über New York erzählt. Eden erkundet mit ihrem Stiefbruder jede Sehenswürdigkeit der Stadt. Ich empfand es keinefalls als langatmig. Ich bin förmlich in das Buch hinein gezogen worden und konnte mir jede schöne Ecke der Stadt bildlich vorstellen. Der Central Park, die berühmte Fifth Avenue oder das Empire State Buildung, all diese Orte wo ich auch unbedingt noch hinreisen möchte. In dem Mittelteil nahm die Liebesgeschichte dann immer mehr Fahrt auf und fesselte mich ungemein.

Das Hauptthema dieses Buches ist wieder die Liebe zwischen Eden und ihrem Stiefbruder Tyler. Da ich euch nicht zuviel verraten möchte erzähle ich euch nicht mehr zum Inhalt. Wie geht die Geschichte von Eden und Tyler weiter? Gestehen Sie sich endlich ihre Liebe ein oder endet es in einem Disaster? Findet es selbst heraus.

Das zweite Buch der Dark Love Trilogie hat mich genauso gefesselt wie der Auftakt. Wie auch bei dem ersten Teil wurde ich komplett in Urlaubsstimmung versetzt, wobei mich das Setting im ersten Buch ein stückweit mehr angesprochen hat.  Inhaltlich hat mich die Autorin genauso mitgenommen wie zuvor und ich habe in der Geschichte über Eden und Tyler richtig mitgefiebert. Definitiv eine große Leseempfehlung und ich bin sehr gespannt auf das Finale. Deshalb gibt es von mir 5 von 5 Cups of Tea.



Kommentare:

  1. Lese ich auch gerade, ich bin gespannt :))

    http://jemasija8.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja also mir hat es echt sehr gut gefallen. Kannst ja mal berichten wenn du es gelesen hast :)

      Löschen
  2. Ich habe die Reihe schon gelesen und du kannst dich wirklich auf etwas gefasst machen, wenn dir der zweite Band auch schon so gut gefallen hat. Ich persönlich fand das dieser ein wenig geschwächelt hat, aber der dritte war definitiv besser. Also kannst du dich freuen.
    Falls dich meine Meinung zu dem dritten Band interessiert: https://buecherfieber.blogspot.de/2016/09/dark-love-dich-darf-ich-nicht-begehren.html
    Deine S

    AntwortenLöschen

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan