[Rezension] Calendar Girl - Verführt

Montag, 20. Februar 2017


Calendar Girl - Verführt ● Band 1 ● Autor/in: Audrey Carlan ● Verlag: Ullstein eBooks ● erschienen am 27.06.2016 ● 369 Seiten ● eBook ● 8,99 € ● Kaufen?

Calendar Girl - Verführt
Calendar Girl - Berührt
Calendar Girl - Begehrt
Calendar Girl - Ersehnt

Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar...


Da ich mich in letzter Zeit öfter mal an Erotiklektüre herangetraut habe, stand auch diese Buchreihe auf meiner Wunschliste. Da Calendar Girl von vielen Lesern als das neue Shades of Grey angepriesen wurde, wollte ich mir nun meine eigene Meinung bilden. Eines kann ich euch vorab sagen: Es ist definitiv keineswegs mit Shades of Grey zu vergleichen!

Der Schreibstil der Autorin ist sehr seriös gehalten, was mich wiederum mehr anspricht als diese "365 Seiten Schmuddel-Romane". Ich hatte keinerlei Verständnisprobleme und konnte mich sofort in unsere Protagonistin Mia hineinversetzen. Der erste Band von Calendar Girl ist in drei Monate aufgeteilt: Januar, Februar und März. In diesen Monaten begleiten wir Mia mit ihren jeweils unterschiedlichsten Männern. Natürlich kommt in der gesamten Handlung die Erotik nicht zu kurz. Da die Szenen aber sehr leidenschaftlich und sinnlich beschrieben werden, spielt dieses Buch in einer ganz anderen Liga von Erotikromanen als  unser allseits bekanntes Shades of Grey.

Unsere 24-jährige Protagonistin Mia hat es bei weitem nicht leicht in ihrem Leben.  Im Kindesalter schon von ihrer Mutter im Stich gelassen und auch ihr alkoholsüchtiger Vater hat sich ein Haufen Spielschulden aufgebrummt. Und um die ganze Sache noch schlimmer zu gestalten, wurde ihr Vater von den Kredithaien ins Koma geprügelt. Nun bleibt die satte Summe von 1 Million Dollar an Mia kleben. Mia sieht keinen anderen Ausweg als diese Summe bei ihrer Tante Maddy, im Escort-Service, zusammenzukratzen. Schnell die ersten erotischen Bewerbungsfotos im Kasten und schon tritt Mia ihrem ersten Kunden "Wes" gegenüber.


"Calendar Girl - Verführt" hat mich in gewisser Weise in seinen Bann gezogen, als auch angestrengt.
Der Auftakt hat mir sehr gut gefallen. Ich mochte die Darstellung von Mia und auch ihr erster Kunde "Wes" erschien mir sehr sympathisch. Nachdem ich das erste Kapitel "Januar" beendet hatte, war ich sehr gespannt wie es mit der ganzen Handlung weiter geht. Ab dem zweiten Kapitel hat mich die Denkweise unserer Hauptprotagonistin Mia nur noch Nerven gekostet. Ich konnte mich keineswegs in diese Art und Weise hineinversetzen. In dem Buchauftakt hatte ich ein sehr positives Bild erworben. Sie schwärmte förmlich von ihrem ersten Kunden "Wes". Das änderte sich schlagartig in dem nächsten Kapitel, denn dort hat sie sich ohne mit der Wimper zu zucken direkt auf den nächsten Mann eingeschossen. Vielleicht ist meine Denkweise ein wenig zu romantisch und traditionell, jedoch hat mich dieser Aspekt deutlich gestört. Die Männer in den ersten drei Geschichten könnten unterschiedlicher nicht sein. Ich empfand dies als sehr erfrischend, die unterschiedlichsten Charaktere kennenlernen zu dürfen und ein Einblick in ihr Leben zu erhaschen. Von dem Schreibstil her, ist das Buch für einen Erotikroman sehr elegant und seriös gehalten. Ich war sehr erleichtert das die Passagen mit Stil beschrieben wurden, denn so sollte ein guter Erotikroman meiner Meinung nach sein.  Wie ihr nun feststellen konntet ist meine Bewertung eher durchwachsen. Ich bin mit der Denkweise unserer Hauptprotagonistin nicht mehr warm geworden und war am Ende des Buches mehr erleichtert als gespannt auf die weiterführende Handlung. Deshalb gibt es von mir 3 von 5 Cups of Tea.




Habt ihr Calendar Girl auch schon gelesen? Vielleicht hat es euch mehr gereizt als mich? Schreibt mir  doch bitte eure Meinung in die Kommentare.


Vielen Dank an netgalley für das  *Rezensionsexemplar.




Kommentare:

  1. Hey Sarah :)
    Schöne Rezension! Mich hat der erste Band von "Calendar Girl" leider nicht vom Hocker reißen können. Wie du auch kritisierst, bin ich mit der Denkweise von Mia überhaupt nicht klar gekommen. Eigentlich schade, weil mir das Konzept des Buches wirklich zusagt.

    Liebe Grüße,
    Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Myri,
      Ich hatte bis jetzt nur durchgehend positive Rezensionen zu "Calendar Girl - Verführt" gelesen gehabt, deshalb dachte ich das ich die Einzige sei die mit der Protagonistin nicht klar kommt. Die Folgebände werde ich auch nicht mehr anrühren, dafür hat mich die Protagonistin zu wenig angesprochen. Kennst du die Reihe "Dark Love"? Das ist meine liebste Reihe von denen die erotisch angehaucht sind.
      Liebste Grüße, Sarah

      Löschen
  2. Huhu Sarah,

    hm, schon länger nichts mehr von Dir gelesen...alles klar bei Dir?

    Leider kenne ich "Calendar Girl" bis dato gar nicht, aber so wie es scheint habe ich auch nichts versäumt wie mir scheint oder?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Karin,
      Nein meiner Meinung nach hast du nicht viel verpasst, aber das ganze ist ja Geschmacksache. die Protagonistin hat mir überhaupt nicht zugesagt und ich konnte ihre Denkweise keineswegs nachvollziehen. Nunja, durch meine Arbeit habe ich sehr viel um die Ohren. Täglich habe ich allein einen 4-stündigen Fahrtweg zu bewältigen, da kommt das lesen ein wenig zu knapp. Da ich versuche die Beiträge so schön und leserlich wie nur möglich zu gestalten, denke ich das es besser ist wenn ich nicht haufenweise irgendetwas poste, sondern ihr auch gefallen an den Beitragen haben könnt.
      Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und ganz liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
    2. Hallo Sarah,

      Danke für Deine Erklärung buchmäßig wie privat.....4 Stunden sind aber schon heftig ....dann immer freie und gute Fahrt.

      LG..Karin...

      Löschen
  3. Hallo :)
    diese Reihe möchte ich auch bald anfangen und bin schon so gespannt darauf.
    Danke für deine Rezension :)
    Liebe Grüße
    Mersii

    AntwortenLöschen