[Rezension] Night School - Du darfst keinem trauen

Sonntag, 13. August 2017

Night School - Du darfst keinem trauen ●  Teil 1 ● Autor/in: C. J. Daugherty ● Verlag: Oetinger ● erschienen am 01.12.2014 ● 464 Seiten ● 17,95 € ● Hardcover ● Kaufen?


Night School - Du darfst keinem trauen
Night School - Der den Zweifel sät
Night School - Denn Wahrheit muss du suchen
Night School - Um der Hoffnung willen
Night School - Und Gewissheit wirst du haben


Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen? Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert, und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen?


Vor einiger Zeit konnte ich drei Bände der Night School Reihe günstig ergattern und seitdem stehen sie in meinem Regal herum. Mit dem Inhalt an sich habe ich mich kaum beschäftigt. Bei dem ersten Blick auf das Cover bin ich von einer Fantasy Jugendbuch Reihe ausgegangen, doch wie ich erfahren habe handelt es sich bei Night School nicht um eine Fantasy Geschichte. Der erste Teil gehört leider nicht zu meinen ergatterten Exemplaren und aus diesem Grund habe ich es mir als E-Book angeschafft. Ohne besondere Erwartungen habe ich mich an die Geschichte herangetraut und mich ständig dabei gefragt: " Wenn nicht Fantasy, welche Thematik dann?"

Die Covergestaltung des ersten Bandes ist in einem düsteren Schwarz mit blauen Verzierungen gehalten. Wie bereits erwähnt sieht es für mich sehr Fantasy angehaucht aus. Anhand des Covers hätte ich diese Reihe nicht gekauft, da es für mich nicht sehr ansprechend gestaltet ist. Die anderen Bände unterscheiden sich nur gering in der Optik, sodass sie alle einheitlich gehalten sind. 
Da es sich hier um ein Jugendbuch handelt, war der Schreibstil sehr locker und leicht gehalten. Das Buch wird aus der Sichtweise von Allie, unserer Hauptprotagonistin, geschildert. Der Leser wird zu Beginn des Buches direkt in das Geschehen mit einbezogen, somit ist keine Einleitung vorhanden. Von Kapitel zu Kapitel kann man die Zusammenhänge und das Denken und Handeln von Allie immer besser nachvollziehen. Auch an Charakteren mangelt es in Night School nicht. Da sich die Handlung größtenteils an einem Internat abspielt,  lernt der Leser die verschiedensten Charaktere kennen. Trotz dessen hat die Autorin jeden einzelnen Charakter soviel Leben und Persönlichkeit eingehaucht, sodass ich keinerlei Probleme hatte der Handlung zu folgen. Die ein oder andere Person ist mir sofort sympathisch gewesen.

In dem ersten Teil von "Night School- Du darfst keinem trauen" begleiten wir Allie. Nachdem Allie's Bruder Christopher spurlos verschwindet und Tod geglaubt wird, weiß sich Allie nur noch durch Rebellion zu helfen. Ihr großer Bruder war für Allie ihr Anker und als dieser nicht mehr an ihrem Leben teilnimmt, bricht für Allie eine Welt zusammen. Nach einer unüberlegten Spray Aktion wird Allie zum wiederholten male von der Polizei nachhause begleitet. Ihre Eltern ziehen die Notbremse und schicken sie auf ein Internat. Nachdem sich Allie ein wenig mit dem Internat arrangieren kann, geschehen von Tag zu Tag immer mysteriösere Dinge auf Cimmeria und jeder scheint darüber bescheid zu wissen, außer Allie. Wem kann sie vertrauen und was hat es mit der mysteriösen Night School auf sich?


Ohne große Erwartungen habe ich mich an den ersten Teil von Night School heran begeben. Da keine Einleitung vorhanden ist, wusste ich erst einmal nicht worüber die Geschichte eigentlich handelt. Doch sehr schnell wurde ich in das Leben von unserer Hauptprotagonistin Allie herein katapultiert. Von Kapitel zu Kapitel wurde die Handlung immer mysteriöser und spannender und so wurde ich regelrecht in der Geschichte gefesselt. Parallel habe ich noch ein anderes Buch gelesen, welches immer mehr in den Hintergrund gerückt ist. An bestimmten Passagen habe ich immer in die Fantasy Richtung gedacht, doch ich musste mir immer wieder in das Gedächtnis rufen, dass Night School keine Fantasy Ornamente beinhaltet. Mit dem Beenden des ersten Buches habe ich immer noch nicht ganz nachvollziehen können, was sich auf Cimmeria eigentlich abspielt. Doch die ganze Geschichte um Allie und dem Internat ist einfach so spannend gehalten, dass ich mir die Folgebände nicht entgehen lasse. Wenn Night School es schafft, ein Buch meiner Lieblingsautorin in den Schatten zu stellen, kann es nur eine volle Punktzahl von mir geben. "Night School - Du darfst keinem trauen" bekommt von mir 5 von 5 Cups of Tea. 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen